Dinner for None: Hessen heißt jetzt H – Ye Zal

Dinner for None: Hessen heißt jetzt H

Wer nicht impft, soll auch nicht essen. (Frei nach Franz Hart Aber Müntefairing) [1]

Es ging nie um die Abwehr eines medial zur Jahrhundert-Pandemie™ geadelten Schnupfens. Es geht darum, dass der Staat die Hoheit über eure Körper gewinnt. Die über euren Geist hat er schon («tagesschau», «SPIEGEL» u. a.), über eure Kinder (Kita, Schule) und über eure Privatsphäre (Social Media).

BLUT UND DISCOUNTER-BODEN
Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich: Wurde zu Beginn des dunkelsten Deutschlands, das je auf n-tv in Doku-Dauerschleife lief, zum Waren-Boykott einer gewissen ethnisch-religiösen Gruppe aufgerufen, so boykottieren nunmehr die Warenanbieter eine biochemisch definierte Gruppe als Kundschaft (Organismen ohne Impfstoff bzw. Antikörper in der Blutbahn).
Die Botschaft der Supermärkte: Was zum (Hygiene-)Volkskörper nicht gehört, also in seiner menschlichen Existenz erst gar nicht anerkannt wird, muss auch keine Grundbedürfnisse befriedigen. Die Würde des Menschen ist erimpfbar.
Das klingt nicht nur – wie immer, wenn man in Deutschland polithistorische Parallelen benennt – Holocaust-relativierend™, sondern irgendwie … tatsächlich mal … besorgniserregend?! Aber nicht doch … Kopf hoch! Dem (end)lösungsorientierten Booster-Bürger schlage ich vor, die staatlich verordnete Volksdiät anhand einer flotten Automobil-Analogie zu rechtfertigen. Denn ihr wisst ja, dem Deutschen ist es teuerstes Gut: Auto, Fußball, Bier (AFB – Deutschland, aber normal). Deshalb muss er auch in Autos denken – aber so, als hätte er nach zehn Bier ‘nen Elfer an den Kopf bekommen.
Sapere Audi®! Ihr Verstand ist ein Ferrari®! So setzen Sie unsolidarische Querdenker™ und rechtsradikale Prepper, die egoistisch auf ihr (Grund)recht der Lebensmittelzufuhr beharren, eindrucksvoll schachmatt:
🚘 Ach komm, du mit deinen kruden™ Verschwörungstheorien … Wär doch kein Drama, künftig nur noch mit Impfpass zu ALDI oder REWE zu dürfen (und erst recht keine Diktatur, LOL). Wer z. B. Auto fahren will, braucht schließlich auch ‘nen Führerschein (Auto = Supermarkt; VERSTEHEN SIE?!; in Berlin sind sogar manchmal Wintermärkte und LKW [ ! ] das Gleiche 🎅🏾 🎄)!
Im Übrigen gilt auch hier die neue Corona-Schuldzuweisungslogik: Wenn sich Impfgegner™ nicht impfen, verhungern die bereits Geimpften, die in den Supermarkt dürfen! 🤡
BORN TO BE WILD: SPRITZTOUR DURCHS WC-REGAL
«Aber Moment», schwurbelt die gefräßige Food-Faschisten-Sau. «Führerschein, Supermarkt … Das lässt sich doch gar nicht vergleichen!»
Na, und ob, und ob! Denn Autofahren und Supermarkt – das war eigentlich immer schon dasselbe:
🚘 Born to be wild! Da er für Selbstbestimmung und Freiheit steht, ist der Supermarkt-Impfpass gerade bei jungen Erwachsenen ähnlich begehrt wie der Führerschein: Den Schwarm endlich mal auf ‘ne flotte Spritztour vom Bier- zum WC-Reiniger-Regal einladen (wodurch nebenbei die Geschlechterrollen-Verhältnisse geklärt werden). Sich beim Duft der Fischtheke an verflossene Liebschaften erinnert fühlen, während du dem Panorama leergefegter Klopapier-Bestände gelassen entgegenrollst. Oder an der Kasse mit dem größten Einkaufswagen prahlen – welcher kostengünstig mit 50-Cent-Stücken betankt wird und sogar über ein offenes Verdeck verfügt! Leider wird Stau auch hier vorrangig durch alte Menschen verursacht, die anstelle des Gaspedals ihr Kleingeld (Rente) suchen. Praktisch: Statt Flensburg- sammelst du Payback-Punkte.
Sei Deutscher, denk in Autos, werde das Auto!
———
Quellen
📷 Screenshot: «2G-Hammer in Hessen: Supermärkte dürfen Ungeimpfte aussperren» (BILD, 15.10.2021)
Auszug: «Der Druck auf Ungeimpfte wächst und wächst. In Hessen dürfen nun auch sämtliche Einzelhändler bis hin zum Supermarkt selbst entscheiden, ob sie die 3G-Regel (geimpft, getestet, genesen) oder die 2G-Regel umsetzen – bislang gab es in Supermärkten keine Zugangsbeschränkungen, um allen Menschen die Möglichkeit der Grundversorgung zu gewähren.»
[1] Vgl. «Hartz IV: Arbeiten fürs Essen» (ZEIT ONLINE, 11.01.2010)

Auszug: «Was bedeutet Hartz IV? [Der damalige] SPD-Arbeitsminister Franz Müntefering hat es auf seine Weise erklärt. „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“, sagte er»

Gib uns ein LIKE – DANKE !

Wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden.
Jede noch so kleine Unterstützung hilft – DANKE !





Kategorien
Tags
Beitrags-Kalender
Januar 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Design & Webmaster



Engen B. Matthias

letztes Update:
22. Januar 2022

Berlin
Don`t copy text!